Sabines völlig subjektiven Buchtipps


Zuletzt aktualisiert am 29. Mai 2020

Bücher nach Region

Afrika

Amerika

Asien

Australien

Europa

Neuseeland, Ozeanien und Weltreisen

Sachbücher

 

Autoren von A bis Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Meine zuletzt gelesenen Bücher

Die Rachsüchtige

Die Rachsüchtige

Saskia Calden

5 Sterne

Gelesen als E-Book im Mai 2020.
Verlag: Edition M (14. April 2020).

Thriller: Es ist dunkel, Kristina befindet sich irgendwo auf einer einsamen Landstraße, in der einen Hand hält sie eine zerrissene Perlenkette und an beiden Händen klebt Blut. Ein Auto nähert sich. Acht Jahre später, Kristina jobbt in einem Pub, als plötzlich ein Fremder auftaucht. Was will dieser Mann von Kristina? Was ist damals geschehen?

Ich habe diesen Thriller zufällig in Amazon für 2,49€ bei den Neuerscheinungen entdeckt. Ich dachte mir, es ist nichts kaputt, wenn er mir nicht gefällt. Aber ich war sehr erstaunt. Das Buch fesselte mich von der ersten bis zur letzten Seite ohne Unterbrechung. Eine nett ausgedachte Geschichte. Ein weiteres Buch der Autorin habe ich mir soeben bestellt.

Nach oben

Abenteuer Weltreise

Abenteuer Weltreise

Helga Esdorf

4 Sterne

Gelesen als E-Book im Mai 2020.
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (23. März 2020).

Reiseerlebnisse: Anfang 2019 "geht" die Autorin Helge Esdorf mit ihrem Mann Friedel für 113 Tage auf Weltreise mit dem Kreuzfahrtschiff Costa Luminosa. Die Reise startet und endet in Venedig. Sie beginnt mit ein paar europäischen Zielen, bevor die Reise über den Atlantik nach Brasilien fortgesetzt wird. Es folgen Argentinien, Cape Horn, Chile, ein paar Südseeinseln, Neuseeland, Australien, Bali, Singapur, Sri Lanka, Indien, Dubai, weiter durch den Suez Kanal ins Mittelmeer nach Athen und zurück nach Venedig. Ich habe bei der Aufzählung einige Ziele aus Schreibfaulheit ausgelassen, aber zusammengefasst waren es laut Frau Esdorf 23 Länder auf fünf Kontinenten. Die Autorin berichtet über das Leben auf Deck, über ihre Landgänge und informiert über das jeweilige Reiseziel.

Ich finde das Buch sehr interessant und die Autorin hat einen netten, humorvollen Schreibstil. Aber unabhängig davon, sehe ich alle meine Vorurteile gegen Kreuzfahrten bestätigt und werde mich fern davon halten. Das muss ja entsetzlich sein, überall Menschenmassen, Menschenmassen, Menschenmassen wo man geht und steht, beim Essen, bei den Unterhaltungsprogrammen, wenn man an Land möchte, muss man endlos anstehen, es sei denn man verärgert es sich mit seinen Mitmenschen und drängelt sich vor. Man ärgert sich über so blöde Mitreisende, die sich beschweren, wenn der Kapitän aus Sicherheitsgründen einen geplanten Halt (hier die Osterinseln) nicht einhalten kann. Die Landausflüge macht man natürlich auch in Massen zum Beispiel in 60 Bussen! Oder man unternimmt selber etwas und dann kann man schnell in Zeitnot geraten, weil man pünktlich auf dem Schiff zurück sein muss. Oder da reist man nach Australien, meinem Lieblingsland und macht gerade mal 3 Landausflüge nach Melbourne, Brisbane und einen Ausflug mit der Seilbahn nach Kuranda. Ebenso fände ich es entsetzlich mich zu Gala-Dinnern oder wie sie auch immer heißen, in Schale schmeißen zu müssen, nach dem Motto "Sehen und gesehen werden". Das ist das allerletzte, was ich im Urlaub brauche. Asien habe ich im Schnelldurchlauf gelesen, die vielen Shopping-Passagen finde ich ziemlich langweilig. Ein dickes Kompliment an Frau Esdorfs Mann, der das wohl alles gut weggesteckt hat :-) Trotz meiner Abneigung gegen Kreuzfahrten möchte ich 4 Punkte vergeben, denn das Lesen hat Spaß gemacht und ich habe einiges gelernt.

Nicht unerwähnt lassen möchte ich, dass Helge und Friedel Esdorf mit einem Teil des Buch-Kaufpreises die indische Dorfgemeinschaft Mullakkara von Father Francis unterstützt. Genaueres zu dem Projekt siehe Buch.

Nach oben

Ostfriesenkiller

Ostfriesenkiller

Klaus-Peter Wolf

2 Sterne

Gelesen als E-Book im Mai 2020.
Verlag: Fischer E-Books; Auflage: 1 (15. Juni 2010).

Krimi: Dies ist das erste Buch der Serie, in der die Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen ihre Fälle in Ostfriesland löst. Auf spektakuläre Weisen werden in Ostfriesland mehrere Menschen ermordet. Alle Ermordeten hatten eins gemeinsam, sie arbeiteten für den Verein "Regenbogen", der sich um behinderte Menschen kümmert. Was steckt hinter den Morden und folgen etwa noch weitere?

Die Geschichte, dass mehrere Mitarbeiter des Vereins "Regenbogen" auf mysteriöse Weise ermordet werden, kling nach einem spannenden Buch. Die ersten 100 Seiten haben mir auch gefallen und ich freute mich schon, endlich eine tolle Serie gefunden zu haben. Leider wird mir die Hauptkommissarin im Laufe des Buchs immer unsympathischer, sie handelt in meinen Augen ziemlich unprofessionell und für mich nicht nachvollziehbar. Wie schreibt ein Kritiker bei Amazon so schön passend: "Pubertäres Gehabe einer Kommissarin im Beziehungsstress (der episch ausgebreitet wird)".

Nach oben

Schneesturm und Mandelduft

Schneesturm und Mandelduft

Camilla Läckberg

3 Sterne

Gelesen als E-Book im April 2020.
Verlag: Ullstein eBooks; Auflage: 4. (30. November 2012). Titel der 2007 erschienenen schwedischen Originalausgabe: "Snöstorm och mandeldoft".

Krimi: Kommissar Martin Mohlin begleitet Weihnachten seine Freundin zu einem Familienfest auf die abgeschiedene Insel nach Fjällbacka. Das autoritäre Familienoberhaupt Ruben hat seine Familie zusammengerufen um sein Erbe zu regeln. Bei einem Essen bricht Ruben plötzlich zusammen. Martin stellt fest, er wurde ermordet. Da die Insel zufällig wegen eines Schneesturms von der Außenwelt abgeschnitten ist und auch kein Telefonkontakt möglich ist, muss Martin ermitteln. Der Mörder muss unter ihnen sein.

Ein unterhaltsam zu lesendes Kriminalromänchen mit seinen nur 160 Seiten. Ein bisschen erinnert der Stil einem klassischen Agatha Christie Krimi, jedoch ohne Spannung. Manchmal dachte ich beim Lesen, es handelt sich um einen Kinder- oder Jugendkrimi. Ob ich weitere Krimis der Autorin lese, weiß ich noch nicht recht.

Nach oben

Der Beobachter

Der Beobachter

Charlotte Link

5 Sterne

Gelesen als E-Book im April 2020.
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag; Auflage: 1. (3. Dezember 2011).

Krimi: "Der Beobachter", ein junger Mann von nebenan, hat es sich zur tagesfüllenden Aufgabe gemacht Menschen und besonders Gillian Ward und ihre Familie zu beobachten. Er sehnt sich nach einer ebensolchen idyllischen Familie und ist zudem verliebt in Gillian. Gillian ist mit Tom verheiratet. Sie führt mit ihm ein erfolgreiches Unternehmen und sie haben eine Tochter im Teenageralter. Nach außen sieht alles wunderbar aus. Gleichzeitig geschehen in der Umgebung zwei schreckliche Morde. Die Opfer sind alleinstehende ältere Frauen. Was steckt hinter all dem? Und was haben der Beobachter und die Familie Ward überhaupt damit zu tun?

Wieder ein ganz tolles Charlotte Link Buch! Ich finde es wegen seines sehr spannenden letzten Teils, fast am besten von all ihren bisher gelesenen Büchern. Ach ja noch eine kleine Bemerkung und vielleicht Hilfe für Erstleser der Autorin: Meistens beginnt ein Charlotte Link Roman mit vielen kleinen Erzählungen, in denen jeweils immer neue Personen vorgestellt werden, die im weiteren Verlauf der Handlung wichtig sind. Die Namen dieser vielen Personen zu behalten fällt mir sehr schwer, vor allem, wenn man längere Lesepausen einlegt. Darum mache ich mir zu Beginn eines Charlotte Link-Romans zu jeder neu auftauchenden Person kleine Notizen, wer das ist, wen sie kennt und warum. Wenn alle Personen vorgestellt wurden, habe ich meistens eine vollgeschriebene DIN A5 Seite vor mir liegen und kann nun jedesmal nachsehen, wenn mal der Name einer Person fällt, deren Auftauchen schon länger her ist :-).

Nach oben

Schloß Gripsholm

Schloß Gripsholm

Kurt Tucholsky

Gelesen als E-Book im April 2020.
Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l. Kurt Tucholskys schrieb die Geschichte vom »Schloß Gripsholm« im Jahre 1931.

Roman: Schloss Gripsholm beginnt mit einem Briefwechsel zwischen dem Autor und dem Verleger Ernst Rowohlt. Der Verleger wünscht sich vom Autor eine kleine Sommer-Liebesgeschichte. Nun beginnt die eigentliche Handlung bzw. die Liebesgeschichte. Der Ich-Erzähler Peter fährt mit seiner Freundin, der Sekretärin Lydia in den Urlaub nach Schweden. Die beiden mieten sich in einem Anbau von Schloß Gripsholm ein. Dort haben sie ihre Ruhe vor dem Trubel in Stockholm. Sie verleben lockere und heitere Tage, bekommen zwischenzeitlich Besuch von Peters Freund Karlchen, der mit ihnen ein paar Tage verweilt, dann von Lydias Freundin Billie, mit der sie ebenso ein paar Tage verweilen und mit der sich eine Nacht zu dritt ergibt. Peter und Lydia lernen auf ihren Spaziergängen die kleine Ada kennen, die hier in einem Kinderheim lebt und dabei todunglücklich ist. Können sie ihr helfen?

Ich möchte mich hier keinesfalls anmaßen gute Literatur zu beurteilen. Meine Leseempfehlungen beziehen sich alleine darauf, wie mir persönlich dieses Buch gefallen hat. Mir hat außer der Geschichte selber, die wunderschöne Ausdrucksweise gefallen, wie man sie leider oft nur in älteren Büchern findet. Mit seiner lockeren Sprache, bringt der Autor das Urlaubsfeeling auch nach 90 Jahren gut dem Leser nahe. Ach ja, empfohlen wurde mir das Buch in dem Buch: "66 Bücher, von denen alle sagen, dass du sie gelesen haben musst" von Alexandra Fischer-Hunold. Ich habe das Lesen des Buchs nicht bereut und kann es nur wärmstens, zum Beispiel als Urlaubslektüre weiterempfehlen.

Nach oben

Einführung in die Physik

Einführung in die Physik des 20. Jahrhunderts

David J. Griffiths

4 Sterne

Gelesen als E-Book im März/April 2020.
Verlag: Pearson Studium (1. März 2015). Die Originalversion erschien 2013 unter dem Titel: „Revolutions in Twentieth-Centery Physics“.

Sachbuch: Das Buch ist aufgeteilt in die fünf Kapitel: Einführung: Klassische Grundlagen, Spezielle Relativitätstheorie, Quantenmechanik, Elementarteilchenphysik und Kosmologie. Er beschreibt die Theorien, wie sie sich entwickelt haben und untermauert diese mit Formeln. Zwischendurch werden in Beispielen und Aufgaben die Theorien gefestigt.

Da ich mein, vor ca. 40 Jahren erworbenes Wissen zur Physik ein wenig mit der modernen Physik von heute auffrischen wollte, habe ich mir dieses Buch als E-Book erstanden. Der Autor hat einen sehr netten Stil, dem Leser die verschiedenen Themen verständlich darzustellen. Mittels der vielen Aufgaben merkt man dann schließlich auch, ob man die Materie verstanden hat oder nicht. Der Autor bewahrt den Leser zum Glück vor der höheren Mathematik, aber einiges an Mathematik musste ich doch nachlesen, was ja kein Fehler ist. Den einzigen Kritikpunkt den ich an diesem Buch habe ist, dass man sich die Lösungen der Aufgaben von einer anderen Webseite herunterladen muss, was ich nicht gerade einfach fand. Aber ohne diese Lösungen wäre das Buch für mich unbrauchbar. Wäre super gewesen, wenn sich die Lösungen bereits im Buch befunden hätten.

Nach oben

Tausend kleine Lügen

Tausend kleine Lügen

Liane Moriarty

5 Sterne

Gelesen als E-Book März 2020.
Bastei Lübbe (Bastei Entertainment); Auflage: 1. Auflage 2016. Die australische Originalausgabe erschien 2014 unter dem Titel: "Big little Lies".

Roman: Jane zieht mit ihrem fünfjährigen Sohn nach Pirriwee, einem idyllischen Ort am Strand von Australien gelegen. Lange hat sie es vorher nirgends ausgehalten. Schnell schließt sie Freundschaft mit der lebhaften Madeline und der hübschen Celeste, deren Kinder ebenso wie Janes Sohn in der gleichen Schule eingeschult werden. So musterhaft sich das Leben der Mütter für Außenstehende darstellt, alle haben ihre Probleme oder dunklen Geheimnisse. Auf einem Quizabend in der Schule verunglückt ein Mann tödlich. War es ein Unfall?

Das Buch beginnt mit Kommentaren der Eltern und der Polizei zum verunglückten Mann am Quizabend und über das, was sie gesehen haben und vermuten. Im Laufe des Buchs werden zwischendurch immer wieder mal solche Kommentare eingeblendet. Die Handlung des Buchs beginnt aber schon früher mit Janes Umzug nach Pirriwee. Nach und nach werden die einzelnen Eltern vorgestellt. Ihre Probleme kristallisieren sich so langsam heraus. Ich finde den Roman humorvoll, lebendig und spannend geschrieben. Es ist interessant und belustigend zu lesen, dass sich die Mütter der australischen Kinder, wenn es um ihre eigenen "Superintelligenzbolzen" geht (und das sind die eigenen Kinder natürlich immer), genauso albern verhalten wie hierzulande.

Nach oben

Allmen und die verschwundene María

Allmen und die verschwundene María

Martin Suter

4 Sterne

Gelesen als E-Book im März 2020.
Verlag: Diogenes Verlag AG; Auflage: 2 (8. März 2014).

Krimi: Die Angestellte von Herrn Johann Friedrich von Allmen bzw. die Freundin von Carlos, María Moreno, wurde entführt im Zusammenhang mit dem wertvollen Dahlienbild. Allmen und Carlos begeben sich auf die Suche nach María.

Der Krimi liest sich genauso schön wie die anderen Bücher des Autors, unterhaltsam, spannend und vor allem mag ich seinen Sprachstil. Leider wurden aus einem Buch zwei gemacht, jedenfalls kommt es mir so vor. Allmen und die Dahlien sollte man unbedingt vor diesem Buch lesen, damit man weiß, was es mit dem Dahlienbild auf sich hat.

Nach oben

Allmen und die Dahlien

Allmen und die Dahlien

Martin Suter

4 Sterne

Gelesen als E-Book im März 2020
Verlag: Diogenes Verlag AG; Auflage: 2 (25. Juni 2013).

Krimi: Der steinreichen, alten Dame Dalia Gutbauer wurde das wertvolle Dahliengemälde von Henri Fantin-Latour gestohlen. Anzeigen geht nicht, da das Gemälde nicht gerade rechtmäßig in ihren Besitz gekommen ist. Also überlässt die Dame den Fall Herrn Johann Friedrich von Allmen und seinem Team.

Wieder eine nette Detektivgeschichte des Autors. Sie ist nicht besonders spannend, aber ich liebe Herrn Suters Schreibstil und auch die Protagonisten sind mir sehr symphatisch. Leider hört der Krimi spannend auf, so dass ich nicht anders konnte, mir den nächsten Band auch zu bestellen. Vier statt fünf Pünktchen, da der Fall in diesem Band nicht komplett gelöst wird und weil die Geschichte mit 224 Seiten doch recht kurz für den Preis ist.

Nach oben

Zurück zur Startseite

Datenschutz