Zurück
weiter
 
Sydney
 
Freitag, 12. August 2005
 

Tipps zum Tage:

Wanderung vom Taronga Zoo zu Clifton Gardens:
Man erreicht den Taronga Zoo ab Circular Quay mit der Fähre. Am Endpunkt der Wanderung Clifton Gardens nach 1,5 Stunden, verkehrt ein Bus, aber man kann ebenso leicht mit einer Abkürzung in 35 Minuten zurück zur Fähre wandern. Der Weg ist übrigens auch in der Broschüre Go Walkabout with Sydneys Ferrys beschrieben, die man im Touristeninfozentrum erhält.

Restaurant "India Down Under" 44 Macleay Street, Potts Point (Kings Cross)

Wetter:
Morgens: Sonne 8°C
Mittags: Sonne 17°C

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang:
Sonnenaufgang: 6:38 Uhr
Sonnenuntergang: 17:23 Uhr

 

Eigentlich stand Palm Beach auf dem Programm, aber weder Ingrid noch ich verspürten riesige Lust dazu, da die Anfahrt mit dem Bus Ewigkeiten dauern würde. So suchte Ingrid uns eine neue Wanderung aus mit Startpunkt Taronga Zoo und Zielpunkt Clifton Gardens. Dazu fuhren wir mit der Fähre zum Circular Quay, von dort mit einer weiteren Fähre zum Taronga Zoo.

 

Cirqular Quay

Cirqular Quay

Schulklasse am Cirqular Quay macht einen Ausflug Am Cirqular Quay: Im Hintergrund die Oper
 

Der Weg startete direkt am Fähranleger und verlief gut ausgeschildert immer am Ufer entlang mit Blicken auf die Skyline, Oper und Brücke. Am Bradley’s Head entlang führte der idyllisch, leicht zu begehende Weg durch dicht bewachsenes Gelände. Eukalyptusbäume säumten ebenso den Weg, wie bei uns bekannte Zimmerpflanzen. Nach 1,5 Stunden erreichten wir Cliftons Garden. Von hier kann man mit dem Bus 228, der hier seine Endstation hat zum Milson Point fahren.

Manfred und Ingrid, kaputt von der „harten“ Wanderung, wollten eine halbe Stunde auf den stündlich verkehrenden Bus warten. Ich fand das etwas übertrieben und sagte, dass ich keine Minute warten würde und die paar Meter auch alleine zurückgehen werde. Die beiden schlossen sich mir an. Für den Rückweg brauchte man auch nur 35 Minuten, da man Bradleys Head nicht ganz umwandern muss, sondern abkürzen kann.

 

Blick von Bradley’s Head Richtung Stadt

nach Cliftons Garden

Blick von Bradley’s Head Richtung Stadt Wanderweg durch dichtes Gebüsch nach Cliftons Garden
 

Nachmittags schmausten wir eine Kleinigkeit in einer Passage in der Young Street beim Circular Quay. Dann besuchten Ingrid und ich ein Internetcafe in der York Street. Auf dem Weg zum Internetcafe riss der Träger meines Rucksacks. Diesen Rucksack wollte ich sowieso wegen Morschheit in diesem Urlaub ersetzen. Zum Glück fand ich in einem Geschäft, wo nichts über 10$ kostete, einen guten Nachfolger meines alten Rucksacks.

Abends trafen wir uns wieder mit Manfred und fuhren nach Kings Cross zu „unserem“ Inder „India Down Under“. Manfred aß Lamm sehr scharf, ich Mango Chicken und Ingrid Quarkknödel mit Gemüse und Sauce. 
 

Nachtaufnahme der Harbour Bridge

Nachtaufnahme am Cirqular Quay

Nachtaufnahme der Harbour Bridge Nachtaufnahme am Cirqular Quay
 
Zu Hause angekommen töteten wir erst einmal wieder eine Handvoll Kakerlaken.
 
 
Samstag, 13. August 2005
 

Tipps zum Tage:

Wetter:
Morgens: Sonne 8°C
Mittags: Sonne 20°C

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang:
Sonnenaufgang: 6:37 Uhr
Sonnenuntergang: 17:24 Uhr

 

Nach dem Frühstück wanderten wir gemeinsam zum Shelly Beach in Manly. Dorthin führt ein gemütlicher Spazierweg, an dessen Ende wir viele Taucher beobachteten, die dort gerade übten.

 

Corso in Manly

Strand von Manly

Der Corso (Fußgängerzone) in Manly Strand von Manly
   

Manly Beach

Shelly Beach

Die Rettung probt am Strand von Manly Im Hintergrund Shelly Beach
 

Auf dem Rückweg filmte ich eine Wasseragame, die ich an dieser Stelle schon einmal vor ein paar Jahren beobachtete. Vielleicht war es ja dieselbe oder ein Nachfahre  :-).

 

Manly - Shelly Beach

Wasseragame

Blick von Shelly Beach Wasseragame auf dem Weg zum Shelly Beach
 

Während Ingrid heute Nachmittag ein Blind date mit einer Emailfreundin aus Sydney in Manly hatte, fuhren Manfred und ich in die Stadt. Die typischen Einkaufsstraßen waren wie ausgestorben am Samstagmittag. In der Pitt Street besuchten wir ein Büchergeschäft mit einer großen Auswahl an australischen Reisebüchern und Romanen. Anschließend bummelten wir nach Darling Harbour, wo ganze Menschenmassen unterwegs waren. Auf dem Weg zum Circular Quay, beobachteten wir eine riesige Fähre, die sich auslaufbereit nach Tasmanien machte. Wir bummelten über den Observation Hill mit einem einmaligen Blick auf die Harbour Bridge, über The Rocks zurück zum Circular Quay. Am Observation Hill sahen wir einen Dudelsackpfeifer vor uns laufen. Manfred sagte gerade, solange er nicht mit dem Getute anfängt, ist es hier sehr angenehm, eine Sekunde später setze die Dudelei ein und wir flüchteten schnurstracks :-)

Abends aßen wir beim Malaysier Malacca Strait. in Manly. Die Gerichte waren halb so teuer wie bei Ribs & Rumps, aber mindestens ebenso lecker.

 
Zurück
weiter
Datenschutz