Zurück
weiter
 
Perth - Busselton
 
Flug nach Perth
 
Mittwoch, 23. August 2005
 

Allgemeines zu Perth:
Die Stadt zählt 1,38 Millionen Einwohner und wurde 1829 gegründet. Anfangs wuchs sie sehr langsam, erst mit den ersten Goldfunden um 1880 änderte sich das rasant.

Kings Park:
4 km² großer Park, der den 17 Hektar großen Botanischer Garten beinhaltet. Seit 2003 gibt es hier einen 222m langen Tree Top Walk, von dem man noch schönere Aussichten über den Park und die Stadt genießen kann, als auch schon ohne ihn. Der Eintritt in den Park ist kostenlos. Über 2000 Pflanzenarten aus WA können bewundert werden.

London Court:
Diese Straße wurde 1937 für wohlhabende Goldminenbesitzer und andere wohlhabende Menschen errichtet und sollte den Flair Londons nach Perth bringen.

Fremantle:
Diese 25.000 Einwohner zählende Stadt liegt 19km von Perth entfernt. Ihr Seehafen wurde weltweit als der am besten erhaltene des 19. Jahrhunderts beschrieben.

Unsere Unterkunft in Perth hieß:
West Beach Lagoon und lag nördlich von Perth in Scarborough. Es ist eine sehr preisgünstige Unterkunft.

Dinner:
Hippo Creek African Grill and Steakhouse
251 West Coast Hwy
Scarborough 6019 WA
Phone: (08) 9245 8004

Wetter:
Morgens: Sonnig 13°C
Mittags: 21°C

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang:
Sonnenaufgang in Perth: 6:44 Uhr
Sonnenuntergang in Perth: 17:55Uhr

 

Manfred hatte die Idee, statt Frühstück zu kaufen, in den Kings Park zu fahren und dort bei schöner Aussicht zu frühstücken. Im  Kings Park befindet sich der Botanische Garten von Perth, auf einer Anhöhe gelegen, von der man wirklich die beste Aussicht auf die Stadt genießen kann. Viele Pflanzen blühten, der TV-Sender ABC drehte gerade eine Gartensendung. In einem Kiosk kauften wir uns Kaffee und Schinken/Salat Wraps bzw. Kuchen. Ein großer Magpie gesellte sich bettelnd zwischen Ingrid und mich. Er hoffte vergebens auf den Schinken, denn die Gurke und die Tomate ließ er achtlos liegen.

 
Kings Park Kings Park
Ein Magpie beobachtet unser Frühstück Frühstück im Kings Park
 

Wir bummelten anschließend durch den Bot. Garten. Und meine beiden Fotografen schossen unendlich viele Bilder.

 
Im Kings Park Im Kings Park
Im Kings Park
 
Kangaroo-Paw Kings Park
Im Vordergrund die Kangaroo-Paw Baumwipfelpfad im Kings Park
   
Kings Park Kings Park
Pflanzen gibt es natürlich auch im Botanischen Garten
 

Anschließend besuchten wir die Innenstadt, nachdem wir einen Parkplatz in der Nähe der Victoria Ave fanden. Die Fußgängerzone war nett, es herrschte in ihr nicht so viel Hektik wie in Sydney. Sehenswert ist auch eine Seitengasse der Mall, „London Court“. Dies ist eine schmale Gasse zwischen Hausfassaden, die den Häusern Londons nachgebildet sind.

 
Blick auf Perth "verkleidete" Tram
Blick auf Perth Mit dieser "verkleideten" Tram kann man eine Stadtrundfahrt machen
   
London Court London Court
London Court
 

Da es noch früh war, stand Fremantle auf dem Programm. Dies ist ein recht netter Ort mit einem schönen Hafen (siehe oben).

 
Fremantle Kakadus in Fremantle
Straße in Fremantle Kakadus grasen auf dem Rasen
   

Nachmittags schmiss ich eine Waschmaschinenladung in die Maschine und mailte derweil im Internet bis die Maschine fertig war. Abends aßen wir im benachbarten Afrikanischen Restaurant: "Hippo Creek": Manfred aß Steaks, die aufgehängt an einem Spieß serviert wurden. Ingrid und ich aßen Snapper (Fish of the day)

 

Abendessen im Hippo Creek -->

Abendessen im Hippo Creek
 
 
Donnerstag, 24. August 2005
 

Tipps zum Tage:

Busselton:
Einwohner 14.000. Der Ort ist ein populärer Ferienort im Sommer, darum reihen sich in manchen Straßen ein Ressort neben das andere. Die Stadt wurde nach der Familie Bussel benannt, die zu den ersten Siedlern hier gehörte. In Busselton findet man die längste hölzerne Jetty mit 2 km Länge, der südlichen Hemisphäre. Neuerdings hat man ans Ende der Jetty ein Underwater Observatory gebaut mit Unterwasserkamera, zu finden auch im Internet unter: http://www.busseltonjetty.com.au/. Weiterhin gibt es noch das Old Butter Factory Museum aus dem Jahre 1918. Die Zimmer sind zwar noch wie in einer Molkerei benannt, z.B. "The Cream Holding Room", "The Cream Tipping" und "The Cream Washing Room", aber in dem Museum wird die Geschichte des Ortes dargestellt.

Wetter:
Morgens: Wechselnd bewölkt 13°C
Mittags: Schön: 21°C

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang:
Sonnenaufgang in Perth: 6:43 Uhr
Sonnenuntergang in Busselton: 17:55 Uhr

Gefahrene Strecke:
230 km

 
Reise durch Westaustralien
 

Nachdem wir uns endlich geeinigt hatten, ob wir nun nach Süden oder nach Norden reisen sollten, packten wir unsere sieben Sachen und fuhren Richtung Süden. Wir entschieden uns für den Südwesten, da man im Norden zu riesige Entfernungen zurücklegen muss, um irgendwo anzukommen. Der Wetterbericht sah auch einigermaßen passabel aus.

Nach ca. 200 km erreichten wir die an der Küste liegende und 45.000 Einwohner zählende Stadt Bunburry. Ort gefiel uns, auch gab es hier einige Attraktionen wie Dolphin-Watching oder einen Trail durch Mangroven. Wir ließen uns im Informationsbüro wegen einer Unterkunft beraten. Das was uns gefiel, war aber leider komplett ausgebucht, die anderen gefielen uns nicht so besonders. So fuhren wir kurz entschlossen ins 50 km weiter entfernte Busselton. Die Dame im Informationsbüro beriet uns sehr gut, wir entschlossen uns für die Waterside Apartments, ganz am östlichen Ende Busseltons gelegen. Wir buchten zum Winterspecial: 3 Nächte bleiben, 2 Nächte bezahlen. Es erwies sich als ein Superglücksgriff. Ein 2-stöckiges 3-Bedroomapartment mit Blick zum Meer und recht abseits vom Trubel gelegen. Die Apartments sind ganz neu und kaum bewohnt derzeit, nur zwei von 15 Häusern. Wir bummelten durch die 8 km entfernte City, kauften ein und grillten heute Abend selber auf der Terrasse.

 
Waterside Apartments in Busselton Waterside Apartments in Busselton
Bei den Waterside Apartments in Busselton, daneben der kleine Hafen

 

Frosch mit Spinnwebe Waterside Apartments in Busselton
Dieser Frosch saß auf unserem Balkon Unser Apartment in Busselton
   
Rathaus von Busselton Jetty in Busselton
Rathaus von Busselton 2 km lange Jetty in Busselton
 
Zurück
weiter
Datenschutz