Bayerischer Wald

Freitag, der 1.3.2013

Heute ließen wir uns nach dem Frühstück etwas Zeit, Manfred ging es nicht so gut, Gegen 10:30 Uhr spazierten wir von der Haustür aus los, in den Ort runter, dort erkundeten wir ein paar neue Wege, bummelten hierhin und dahin und schließlich zum Feriendorf, wo wir gestern schon waren. Am Skihang des Feriendorfs fuhr ein einzelner kleiner Junge unermüdlich den Hang runter und ließ sich vom Schlepplift wieder hinaufziehen.

Grafenau Grafenau

Grafenau Grafenau

Weiter wanderten wir zur Klebl Mühle. Bis hierher brauchten wir 1,5 Stunden. Bei einem Apfelstrudel mit Eis und Kaffee stärkten wir uns. Weiter ging's in einer guten halben Stunde zuerst steil bergauf, dann abwärts nach Lichteneck zu unserer Wohnung, die wir gegen 13:15 Uhr erreichten.

Den Nachmittag verbrachten wir gemütlich zuhause. Manfred fühlte sich nach der frischen Luft wieder besser. Abends fuhren wir zum Tanken und wieder zur Klebl Mühle. Manfred schmauste Hirsch, ich leistete mir Forelle blau - sehr lecker. Zum Nachtisch genossen wir jeder einen leckeren Eisbecher.

Grafenau Klebl Mühle bei Grafenau


8. Tag - --->

Zurück zur Startseite