Bayerischer Wald

Montag, der 25.1.2016

Heute frühstückten wir mit Semmeln und Brezen vom Brötchenservice. Wir ließen es uns mit O-Saft, Kaffee, Käse, Lachs, Marmelade, Brötchen und Joghurt gut gehen. Vor unserem Wohnzimmerfenster frühstückten wieder die Meisen. Die Amseln und Spatzen pickten die Reste auf, die die Meisen auf den Boden fallen ließen. Manfred sagte unserem Vermieter Bescheid, dass der Thermostat des einen Schlafzimmers defekt war.

Es war neblig bei 1°C. Die Wettervorhersage kündigte Regen für heute an, also setzten wir uns ins Auto und fuhren ins 37 km nördlich von Grafenau gelegene Bodenmais zur Glashütte Joska.

Joska Joska

Wir stellten fest, dass wir bei den letzten Besuchen gar nicht alles gesehen hatten. Das Angebot an Glas jeglicher Art war riesig. Man konnte auch einem Glasbläser zuschauen und einem Mann, der Gravuren in Sektgläser prägte, war interessant. Im oberen Stockwerk waren Sonderaustellungen, von Weihnachtsgläsern bis Lagerverkauf.

Joska Joska

Nachdem wir uns mit einem Kaffee erfrischt hatten, kauften wir ein Geburtstagsgeschenk für unsere Tochter, luden dies ins Auto und besuchten im Nachbarhaus die Andenkenabteilung.

Joska Joska

Links: Ist dies vielleicht das richtige Geburtstagsgeschenk?

Glashütte Joska Joska

Links: Größte mundgeblasene Weihnachtskugel.

Joska Joska

Eigentlich wollten wir nun das Tierfreigelände des Nationalparks in Ludwigsthal besuchen, aber da es immer noch nieselte, fuhren wir weiter nach Spiegelau zum Werksverkauf, wo wir den Hauptteil des Geburtstagsgeschenks für unsere Tochter erstanden :-) Denn das Riesenglas, welches wir bei Joska sahen, war vielleicht doch ein wenig zu groß. Die Auswahl speziell an alltäglichen Trinkgläsern ist hier in Spiegelau sehr groß.

Zuhause stellten wir fest, dass der Thermostat ausgetauscht wurde, dazu wurde aus dem 2. Schlafzimmer der Thermostat eines Heizkörpers entfernt. Das 2. Schlafzimmer besitzt zwei Heizkörper. Der eine läuft nun auf voller Pulle :-)

Spiegelau Grafenau

Um 17:00 wanderten wir wieder in den Ort runter, kauften Briefmarken und kehrten im Fox ein. Wir saßen fast alleine oben am Fenster in unserer Lieblingsecke. Später setzte sich ein italienisches Pärchen an den Nachbartisch, die auch gestern schon hier gewesen sind. Manfred aß Schweinefilet mit Käse überbacken, Spätzle und Salat und ich Zanderfilet mit Spinat und Kartofeln. Vorweg gönnte sich Manfred eine Gulaschsuppe.

In der Ferienwohnung zurück schauten wir uns einen Schmalzfilm mit Christine Neubauer an, der in Namibia spielte.

Wetter:
Vormittags regnerisch, nachmittags trüb,
Temperatur nachts 0°C, tagsüber bis 3°C.  


4. Tag - --->

Zurück zur Startseite

Datenschutz