Kroatien 
Kuterevo - Fahrt nach Biograd na Moru

Freitag, der 20.9.2013

Gestern Nacht plötzlich ein "Gewitter" über uns! Wir waren schon am Einschlafen, als die Dielen knarrten und wir plötzlich senkrecht in den Betten saßen. Das Gewitter entpuppte sich als Rollenkoffer in der Wohnung über uns uns heraus. Was für eine schreckliche Isolierung! Wir hatten nur neue Nachbarn über uns bekommen, die nicht mal laut waren, sondern ganz normal ihr Zimmer bezogen. So eine laute Wohnung kann man doch nicht für 100 Euro/Nacht vermieten! Darauf muss ich beim Buchen nächstesmal unbedingt achten, dass ich kein Apartment, erbaut aus Holz in einem Haus mit mehreren Wohnungen miete.

In der Frühe, keine Ahnung wie spät es war, wurde ich wieder vom Lärm geweckt, unsere Nachbarn zogen aus. Wir standen gegen 7:30 Uhr auf, frühstückten, packten unsere 7 Sachen und starteten um 9:20 Uhr unsere Reise nach Biograd na Moru, in Mitteldalmatien gelegen.

Reise an die Küste Reise an die Küste

Reise an die Küste Reise an die Küste

Wir fuhren durch die Berge, die so schön an die Winnetou-Filme erinnerten, nach Kuterevo, was wir in einer Stunde und 45 Minuten erreichten. Bei der Kirche des kleinen Dorfes stellten wir das Auto ab und wanderten den Wegweisern Richtung "Bear" nach. Schon nach ein paar Minuten empfing uns eine nette junge Frau, die uns über diese Station einiges erzählte.


Fahrt nach Biograd über Kuterevo auf einer größeren Karte anzeigen

Im Dorf Kuterevo, in Lika, befindet sich nämlich eine weltweit einzigartige Zufluchtsstätte für junge Bären. In Kuterevo werden kleine Bären aufgenommen, die durch einen Unfall oder durch Wilderer ihre Mutter verloren haben und noch zu klein sind, um sich selber zu versorgen. Die Bären leben dort in großen Gehegen, die Besucher dürfen nicht zu nahe an das Gehege treten, damit nichts in die Gehege geworfen werden kann. Die Wärter hinterlassen die Nahrung auf verschiedenen Plätzen, mal unter Steinen, mal unter Blättern, damit die Bären durch graben, schnüffeln, strecken ihre Neugier und Kraft entwickeln können. Sehr gerne mögen sie zum Beispiel Melonen.

Die Station beherbergt einen jungen Bären, dessen Mutter im Straßenverkehr getötet wurde, zwei weitere jüngere Bären und sechs ausgewachsene Bären. Von den sechs ausgewachsenen Bären sahen wir nur einen. Die nette Pflegerin meinte, dass die größte Chance alle Bären zu sehen, gegen 18 Uhr am Abend wäre, dann würden sie munter werden. Die Bären wohnen dort bis an ihr Lebensende, da eine Auswilderung sehr schwer ist. Wir kauften noch ein paar Andenken, spendeten und fuhren in den Ort um einen Kaffee zu trinken.

Kuterevo Kuterevo

Kuterevo Kuterevo

Kuterevo Kuterevo

Kuterevo Kuterevo

Die Besitzerin fragte uns, ob wir türkischen Kaffee wollten, sie hatte jedenfalls nur solchen. Klar, warum nicht. Er war sehr stark, aber schmackhaft. Sie bot uns auch gleich einen Schnaps an, den wir aber dankend ablehnten, Manfred musste noch etliche Kilometer hinter sich legen und ich wollte auch keinen so früh am Tage. Sie erzählte uns vieles über die Gegend hier, über den schrecklichen  Krieg, von dem sie hier auch viel mitbekamen.

Kuterevo Reise nach Biograd na Moru

Anschließend fuhren wir  durch wunderschöne Berglandschaft in einer Stunde und 10 Minuten in vielen Serpentinen zur Küste hinunter, um auf der Küstenstraße, die man einmal in seinem Leben gefahren sein sollte, nach Biograd na Moru zu fahren. Dazu benötigten wir weitere drei Stunden und 15 Minuten. Es war viel weniger Verkehr als vermutet, manchmal waren wir sogar allein unterwegs. Die Blicke waren spektakulär! In Biograd wunderten wir uns über unseren Navi, der uns wunderbar zu unserem Ziel führte, so ganz anders als wir es geplant hatten.

Reise nach Biograd na Moru Reise nach Biograd na Moru

Reise nach Biograd na Moru Reise nach Biograd na Moru

Unsere Gastgeber empfingen uns sehr herzlich und zeigten uns eine Traumwohnung. Also einen so herrlichen Blick und eine so schöne Wohnung hatte ich noch nie. (Und viel leiser als diese Holzbauten).

Fahrzeiten:
Von Jelov Klanac bis Kuterevo: 1 Stunde 45 Minuten
Von Kuterevo bis zur Küstenstraße: 1 Stunde 10 Minuten
Von der Küstenstraße bis Biograd na Moru: 3 Stunden 15 Minuten
Gesamtfahrzeit: 6 Stunden 10 Minuten.

Als Manfred das Auto vor die Tür fahren wollte, musste er eine Schildkröte zur Seite heben, da sie vergeblich versuchte durchs Tor zu krabbeln.

Biograd na Moru Biograd na Moru

Biograd na Moru Biograd na Moru

Biograd na Moru Biograd na Moru

Biograd na Moru Biograd na Moru

Manfred und ich wanderten zum Supermarkt, deckten uns mit Lebensmitteln ein, wanderten auf dem Panoramaweg Richtung Stadt, um etwas zum Essen zu suchen. Der Weg führte an Campingplätzen vorbei, wo die Wohnwagen dicht an dicht standen oder weniger dicht, dafür Aussicht auf Straße. Manche hatten Musik laufen und man hört als Nachbar jede Kleinigkeit mit -  wie kann man so was toll finden? Campen wäre für mich eine Strafe.

Irgendwie fanden wir auch nach einer halben Stunde Fußmarsch keine Innenstadt, so schlugen wir uns Richtung Restaurants am Campingplatz durch und fanden auch eine nette Möglickeit mit Blick auf Sonnenuntergang über dem Meer. Manfred aß einen Grillteller, ich Thunfisch und wir hatten free WiFi.

Biograd na Moru Biograd na Moru

Abends saßen wir auf der Terrasse und genossen den herrlichen Blick bei einem Glaserl Roten.

Wetter:
Sonne, Temperatur mittags, ca 25°C.


8. Tag - --->

Zurück zur Startseite