P E R U

Tambopata

Samstag, der 1.9.2012

In der Nacht schliefen wir alle drei sehr gut, kein Wunder, hatten wir doch gestern einen sehr langen Tag.

Start der Wanderung in der Cayman Lodge

Heute ist ein freier Tag für uns, das Programm ist beendet. Marco bot uns an, mit uns am Morgen einen Spaziergang zum Lago Condenado zu unternehmen. Um 5:30 Uhr  als die Sonne aufging startete ein vielfältiges Vogelkonzert. Um 7 Uhr frühstückten wir und eine halbe Stunde später startete Marco mit uns den Spaziergang zum Lago Condenado. Der Weg begann direkt von der Lodge und im Nu waren wir im Urwald. Plötzlich stolperte Manfred und legte sich lang. Mensch, Manfred hat uns einen schönen Schrecken eingejagt, er ist mit dem Fuß unter einer Baumwurzel hängengeblieben. Kaum lag er am Boden, krachte noch sein Rucksack nach vorne auf seinen Kopf. Zum Glück ist ihm nichts passiert.

Wanderung zum Lago CondenadoWeg zum Lago Condenado

Unterwegs zeigte uns Marco den Bau von Blattschneiderameisen, eine Funnel Web Spider und ein Tamarin-Äffchen. Am idyllisch, mitten im Urwald liegenden See, setzten wir uns in ein Boot und ließen uns von Marco und Jürgen über den schmalen, dicht bewachsenen See paddeln. Um uns herum flatterten Schmetterlinge, Vögel zogen vorüber, Webervögel flogen ihre markanten Nester an, ein paar Greifvögel kreisten am Horizont.

Lago CondenadoLago Condenado

Lago CondenadoLago Condenado

Lago CondenadoLago Condenado

Rückweg vom Lago CondenadoRückweg vom Lago Condenado

Rückweg vom Lago CondenadoRückweg vom Lago Condenado

Auf dem Rückweg bemerkte Marco ein Rascheln unter den am Boden liegenden Blättern und entdeckte eine, am Wegesrand lauernde grüne Viper. Da Vipern gefährlich sein können, sie warten in Lauerstellung und beißen beim Nähern plötzlich zu, nahmen wir lieber einen kleinen Umweg in Kauf und schlugen einen respektvollen Bogen um die Viper.

Rückweg vom Lago CondenadoRückweg vom Lago Condenado

Pünktlich zum Mittagessen erreichten wir die Lodge. Es gab Rindfleisch mit Reis, Knödel und Salat und zum Nachtisch Honigmelone.

Cayman LodgeCayman Lodge

Nachmittags wuschen wir ein paar langärmelige Sachen durch, da Jürgen meinte, dass wir die auch am Titicacasee, unserem nächsten Ziel, gegen die Sonne brauchen würden. Anschließend legte ich mich in eine Hängematte, schrieb Tagebuch, beobachtete Webervögel, eine Echse, einen Geier, der über dem Fluss seine Kreise zog und eine Stabheuschrecke vor mir am Boden. Ich glaube ihr fehlte ein Bein, sie bewegte sich nur ganz langsam voran.

Cayman LodgeCayman Lodge

Wie gestern genossen wir den Sonnenuntergang bis zum Abendessen auf unserem Platz mit Blick auf den Tambopata bei einem Pisco sour.

Cayman LodgeCayman Lodge

Cayman LodgeCayman Lodge

Unsere Henkersmahlzeit, morgen ist Abreise nach Cusco, bestand aus einer Suppe und Nudeln mit Huhn. Die Suppe war mit Koriander gewürzt. Dieses Gewürz will ich mir unbedingt merken, es schmeckte superlecker.

Cayman LodgeCayman Lodge

Cayman LodgeCayman Lodge

Wetter: schön ohne Wolken, geschätzte 34°C.


16. Tag - Flug nach Cusco --->

Zurück zur Startseite Peru