Zurück
weiter
 
Donnerstag
 

Die Sonne schien wie schön! Wir brausten Richtung St. Blasien und weiter Richtung Bernau. Vor dem Ort Bernau, in Weierle, stellten wir unser Auto am Ortsrand an einem Wanderparkplatz ab. Auf einem herrlichen Panoramaweg am halben Hang gelegen, führte unser Weg immer leicht bergauf, bergab an den Ortsteilen von Bernau entlang, immer mit Blick auf die vielen bewaldeten Berge.

 
Wanderparkplatz in Weierle bei Bernau Blick nach Weierle
Wanderparkplatz in Weierle bei Bernau Blick nach Weierle
 
Panoramaweg Panoramaweg
Panoramaweg
 

Die Täler lagen zum Teil noch im Nebel. Der Weg führte uns hinunter ins Dorf Bernau und dort wanderten wir bergauf zur 1392 Meter hoch gelegenen Krunkelbachhütte.

 
Panoramaweg Muh - Ich geniesse die Aussicht
   
Eberesche Lupine
Eberesche Lupine
 
Bernau Bernau
Ortsteile von Bernau
 

Die letzte halbe Stunde führte uns durch dichten Wald, war aber ganz angenehm, da man bergauf dann nicht so schwitzen musste.

 
Unterwegs zur Krunkelbachhütte Unterwegs zur Krunkelbachhütte
Unterwegs zur Krunkelbachhütte
 
Wie auf fast allen Hütten hier in der Umgebung war Selbstbedienung mit strengen Regelungen. Wir aßen Kuchen bzw. Manfred Gulaschsuppe. Die Wirtin legte Manfred 2 Scheiben Brot zurecht, der Mann entfernte eine Scheibe grummelnd in der Küche. Schließlich fragte er Manfred, ob er etwa 2 Scheiben wolle, was Manfred bejahte. Zur Hütte brauchten wir 2 Stunden, 45 Minuten.
 
Krunkelbachhütte Krunkelbachhütte
Krunkelbachhütte
 

Zurück liefen wir den direkten Weg und erreichten nach 1,5 Stunden das Auto. Wir trafen übrigens kaum Wanderer unterwegs. Auf dem Rückweg kauften wir ein paar Geschenklein und was wir noch zum Frühstück brauchten. Auf dem Balkon erfrischten wir uns mit Käffchen.

Abends fuhren wir wieder mal zum Dachsberger Hof, nachdem wir im Albtalblick bei St. Blasien umdrehten, der Schuppen war uns zu vornehm. Manfred testete Schwarzwälder Schinken und ich Pfifferlinge mit Kartoffeln. Semmelknödel wären es normalerweise gewesen, aber ich durfte die Beilage ändern, auch wenn die Bedienung sich das gar nicht vorstellen konnte. Schmeckte übrigens lecker.

 
Schwarzwälder Schinken Pfifferlinge mit Kartoffeln
Essen im Dachsberger Hof
 


Schwarzwaldurlaub auf einer größeren Karte anzeigen

 
Zurück
weiter
Datenschutz