Zurück
weiter
 
Mittwoch, 1. Juni 2011
 


Runde über den Ritten: Von Pemmern bis Oberbozen auf einer größeren Karte anzeigen

 
Start in Pemmern Für heute hatten sie vormittags Regen angekündigt. Als wir aufstanden war es bewölkt und trocken. Nach dem Frühstück fuhren wir nach Pemmern und stellten dort unser Auto auf dem riesigen leeren Parkplatz der Seilbahn ab. Nun wanderten wir ein Teersträßchen Richtung Rosswagen, gesäumt von vielen Blumen.
Start in Pemmern bei bewölktem Himmel  
Lupine Kriechender Günsel
Lupine Kriechender Günsel
   
Mehlprimel Alpenrose
Mehlprimel Alpenrose
   
Gemeines Hausrind Aber wer ist denn das?
Gemeines Hausrind Aber wer ist denn das?
 

Nach ca. 40 Minuten zweigte der Weg Nummer 4 Richtung Oberinn ab, den nahmen wir. Nun ging es auf einem Waldweg gemütlich an Wiesen vorbei. Ab dem Pfurflerhof ging es ganz steil auf einer Wiese abwärts an vielen bunten Blumen vorbei. Irgendwann erreichten wir wieder ein Teersträßchen, ich entdeckte auf einer Wiese am Waldesrand zwei Rehe - wie schön!

 
Über Wiesen mit Blick führte unser Weg... ...ab Pfurlerhof abwärts
Über Wiesen mit Blick führte unser Weg... ...ab Pfurlerhof abwärts
   
Oben der Pfurlerhof Richtung Oberinn
Wo ist denn Manfred? Er ist kaum zu entdecken zwischen den hohen Blumen Richtung Oberinn
 

Ab Oberinn ging es weiter auf einem Sträßchen 32B abwärts und anschließend den Schelmensteig hinunter durch eine Schlucht und am anderen Ende wieder hinauf, vorbei am Lobishof. Da uns Durst und Hunger plagten, zweigten wir zum Waldnerhof ab.

 
Rehe bei Oberinn Oberinn
Am Waldesrand entdeckten wir zwei Rehe Oberinn
   
Der Schelmsteig Lobis Hof
Der Schelmsteig Lobis Hof
 

Die Seniorin des Hauses empfing uns schon vorm Hof, sie wollte gerade einen Spaziergang machen, kehrte aber um, um uns Essen zu bereiten. Manfred bestellte Käs und Speck mit selbstgebackenem Vinschgauer und ich einen kleinen Kaiserschmarrn. Die Seniorin setzte sich nach dem Essen zu uns und plauderte nett mit uns.

 
Waldnerhof

Waldnerhof

Eigenanbauprodukte vom Waldnerhof
 

Wir wanderten mit Abstecher Weg 14 (Teich) nach Oberbozen und erwischten hier noch die abfahrbereitstehende Bahn nach Klobenstein.

Wanderzeiten:
Pemmern – Oberinn: 2h15m,
Oberinn – Waldner Hof: 1h20,
Waldner Hof – Oberbozen: 1h05m,
Gesamtwanderzeit: 4h40m,
maximale Höhe : 1710 m,
minimale Höhe: 1118 m,
zurückgelegte Strecke: 14,3 km.

Nach einem kurzen Päuschen wanderten wir wieder zur Bushaltestelle und ließen uns nach Pemmern hinauf fahren, um unser Auto abzuholen.

Wir überlegten, wo wir Abendessen könnten und testeten den abseits gelegenen Pfos-Hof. Er lag sehr idyllisch mit 180° Rundumblick von der Terrasse und er bietet raffinierte Speisen an. Wir saßen alleine auf der Terasse, Manfred aß Gulasch, ich Maultaschen mit Wild gefüllt auf Preiselbeeren.

 
Pfos Hof Pfos Hof
Im Pfos Hof
Wildmautaschen mit Preisselbeeren im Pfos Hof Rindgulasch mit Bratkartoffeln im Pfos Hof
 
Wetter:
Anfangs trüb, drei Regentropfen, immer mehr aufklarend, abends Regenschauer,
Temperatur morgens 14°C, mittags 22°C.
 
Zurück
weiter