Südtirol 
Teil 2: Vinschgau

Mittwoch, der 12.6.2013

Bärbel traf sich heute mit ihrer Freundin Antje, sie wollten den Waalweg von Latsch nach Juval wandern, Manfred und ich entschlosen uns für den Meraner Höhenweg von Katharinaberg im Schnalstal zum Linthof, in der Nähe der Seilbahnbergstation Unterstell.

Wir fanden einen schönen Parkplatz vor Katharinaberg und starteten hier unsere Wanderung. Katharinaberg ist ein kleiner Ort, nahe am Eingang des Schnalstals gelegen, hoch über der Straße thronend. Zuerst wanderten wir auf einem geteertes Sträßchen bergauf an bunten Wiesen vorbei, bis wir auf den Meraner Höhenweg stießen.

Katharinaberg Schnalstal

Diesen wanderten wir Richtung Talauswärts immer bergauf, bergab. Wir genossen die Blicke ins Tal, zuerst noch ins Schnalstal, dann kam Burg Juval weit unter uns in Sicht und dann sah man Naturns.

Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Blicke vom Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Es ging vorbei am Gasthaus Kopfron, an der Dauerbaustelle Innerunterstell bis wir schließlich den Linthof erreichten, wo wir uns stärkten, die Sonne und den Blick genossen und wieder kehrt machten. Es kamen uns viele Wanderer entgegen, trotzdem war es eine wunderschöne Runde.

Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Meraner Höhenweg Meraner Höhenweg

Wanderzeiten:
Startpunkt Katharinaberg (1245m) bis Lint (1464m): 2 Stunden 25 Minuten
Gasthaus Lint bis Katharinaberg: 2 Stunden 10 Minuten
Gesamtwanderzeit: 4 Stunden 35 Minuten

Nachmittags bummelten wir noch durch Naturns. Das Auto stellten wir im Ortsteil Kompatsch ab auf einem großen fast leeren Parkplatz und wanderten obenherum, an der Pfarrkirche vorbei, in die Stadt zum Kaufhaus Gritsch. Im Keller ließen wir uns beraten, wie sich die verschiedenen Grappasorten unterscheiden, speziell auch beim Gewürztraminer. Erfolgreich verließen wir den Laden.

Abends war Grillen im Fallrohrhof angesagt. Gegen 18:45 Uhr holten wir Bärbel in ihrem Zimmer ab und setzen uns auf die Terrasse. Das Wetter war heute ideal zum Grillen. Bärbel brachte sich Paprika und Zucchini zum Grillen mit, ansonsten gab es mehrere Salate und die üblichen Fleischsachen. An unseren Tisch setzte sich das zweite Augsburger Gästepaar, noch ein anderes nettes Paar und ein Stammgast, der mir persönlich etwas zu laut durch die Gegend kreischte. Er setzte sich nach dem Essen an einen anderen Tisch :-) Es wurde ein netter Abend wir blieben bis zum Schluss gegen 22:15 Uhr.

Wetter:
Schön.
Temperatur unterwegs um die 20°C, unten in Naturns wärmer.


13. Tag - --->

Zurück zur Startseite