Naturns in Südtirol

Samstag, der 31.5.2014

Heute war Abreisetag. Nach einem leckeren Frühstück, ich trank heute nur eine Tasse Kaffee, damit ich Manfred unterwegs nicht dauernd zum Anhalten überreden musste :-), verabschiedeten wir uns von Schwienbachers Senior und Junior.

Um 9 Uhr starteten wir Richtung Meran, tankten vorher noch einmal (1,76 Euro/Liter). In Meran verfransten wir uns etwas, der Navi zeigte uns eine Abfahrt zu früh Richtung Timmelsjoch, so dass wir in der Stadt landeten. Mühsam sich nach Gefühl hier hindurchzuhangeln, zumindest für mich, ich habe für Richtungen kein Gefühl. Der Navi hatte einen älteren Stand und meine Karte war wohl etwa 15 Jahre alt. Aber Manfred hielt es für pure Verschwendung sich neue Karten zu kaufen. Wir brauchen sie ja so selten meinte Manfred. Dabei habe ich eine vernünftige Karte auf dem Hinweg genauso vermisst, da wir kurz umdisponieren mussten wegen einer Streckensperrung. Tja, Kartenkaufen will wohl überlegt sein, man könnte ja versehentlich in 15 Jahren 10 Euro zu viel ausgeben :-) Na ja, wir fuhren den Schildern Richtung Jaufenpass nach und landeten tatsächlich wir gewollt im Passeiertal.

Heimfahrt Heimfahrt

Witzig, uns kam bei der Gelegenheit ein dicker mit Warnblinklicht fahrender Mercedes und dahinter ein Sicherheitsauto und der Bus mit  unserer Nationalelf entgegen. Sie rauschten wahrscheinlich, nach ihrem Aufenthalt im Passeiertal, Richtung Brenner und nach Deutschland zurück oder wie wir später gelesen haben nach Bozen zum Flughafen.

Heimfahrt Heimfahrt

Nun ging es aufwärts Richtung Timmelsjoch. Es überholten uns einige lebensmüde und freche Motorradfahrer, die sich schnell zwischen unseren Vordermann und uns quetschen mussten. Natürlich müssen sie immer in Horden überholen und quetschen. Sogar ein Motorrad mit dickem Beiwagen befand sich unter den Lebensmüden.

Heimfahrt Heimfahrt

Wir schraubten uns auf 2509 Meter aufwärts. Auf der anderen Passseite verlief die Straße zwischen bestimmt 5 Meter hohen Schneewänden links und rechts. Das Thermometer fiel auf 3°C.

Heimfahrt übers Timmelsjoch Heimfahrt

Heimfahrt Heimfahrt

Wir fuhren, nachdem wir durch das Ötztal gefahren sind auf der Bundesstraße 171 nach Telfs und von hier über Seefeld den Zirler Berg hinauf, über Scharnitz, Garmisch nach Hause.

Das dreisteste passierte uns bei der Echelsbacher Brücke. Manfred musste fast eine Vollbremsung hinlegen, weil zwei Motorradfahrer die Bundesstraße zu beiden Seiten direkt nach einer Kurve für den fahrenden Verkehr absperrten, um ihre Kumpel vom Parkplatz freie Fahrt auf die Bundesstraße zu geben. Jedes der beiden Motorräder stellte sich quer auf eine Fahrbahn. Wie entsetzlich dumm muss man sein?

Heimfahrt Heimfahrt

Fahrzeiten:
Naturns - Timmelsjoch: 1,5 Stunden,
Timmelsjoch - B171: 1 Stunde 5 Minuten,
B171 - Grenze Scharnitz: 55 Minuten,
Grenze Scharnitz - Augsburg: 1 Stunde 40 Minuten,
Gesamtfahrzeit: 5 Stunden 10 Minuten,
Gesamtkilometer: 311 km.

Zuhause angekommen, fuhren wir noch zum Lebensmitteleinkauf und grillten zum Abschluss des herrlichen Urlaubs.

Wetter:
Sonnig, ab Österreicht auch mit Wolken.
Temperaturen:
Naturns morgens: 17°C,
auf dem Timmelsjoch österreichische Seite auf 1509m: 3°C,
zuhause um 14 Uhr: °C: 15°C.


Zurück zur Startseite