Bettenwechsel vom Ritten nach Naturns

Samstag, der 13.6.2015

Heute ist Abreisetag, das heißt eigentlich Bettenwechsel, denn wir fuhren nach Naturns zum Fallrohrhof in unser zweites Domiziel. Nach dieser tollen Unterkunft hatte ich gar keine Lust zum Wechseln, denn besser gings nicht. Außerdem war es auch irgendwie blöd, Bärbel mit ihrem ledierten Knie in Klobenstein sitzen zu lassen. Sie reiste erst Morgen nach Mals im Vinschgau, da ihr Zimmer erst morgen frei wurde. Wir fuhren gegen 9:15 Uhr, nachdem wir uns nochmals von der Familie und der Seniorin verabschiedet hatten, los.

Zuerst fuhren wir den Ritten hinunter und in Bozen auf der Schnellstraße Richtung Meran. In Terlan bogen wir von der Schnellstraße ab und fuhren den Tschöggelberg nach Mölten hinauf. Bevor wir in Naturns unser Quartier bezogen, wollten wir noch eine kleine Wanderung machen, sonst wären wir viel zu früh an Ort und Stelle. Nach einer Stunde Fahrzeit erreichten wir unser Ziel den Schermoos Parkplatz (Parkgebühr für einen Tag 3 Euro im Automaten).

Bettenwechsel Fahrt auf den Salten

Bei herrlichstem Wetter und blühenden Wiesen um uns herum wanderten wir auf dem Höhenweg Richtung Jenesien. Der Heuschnupfen ließ grüßen. Wir wanderten rauf und runter, meist aber eben auf der Hochebene von ca. 1500 Metern. Wir hatten herrliche Blicke auch auf den Ritten, wo wir gerade herkamen.

Auf dem Salten Auf dem Salten

Auf dem Salten Auf dem Salten

Auf dem Salten Auf dem Salten

Auf dem Salten Auf dem Salten

Im Tschaufenhaus setzten wir uns gemütlich in die Sonne, was man bei dem Wind gut aushielt und schmausten Speck (Manfred) und Apfelstrudel (ich).

Auf dem Salten Auf dem Salten

Weiter gings auf einem neu hergerichteten Wanderweg zum Gschnofer Stall. Hier tranken wir nochmals etwas, da wir langsam ins Schwitzen kamen. Weiter führte unser Weg über viele bunte Wiesen zurück zum Auto. 

Auf dem Salten Auf dem Salten

Wanderzeiten:
Parkplatz Schermoos zum Tschaufenhaus: 2 Stunden 40 Minuten
Tschaufenhaus über Gschnoferstall zum Parkplatz Schermoos: 1h55m
Gesamtwanderzeit: 4h45m

Im Auto angekommen fuhren wir zum Fallrohrhof vor Naturns. Nach einer Stunde, gegen 17:15 Uhr erreichten wir ihn. Wir wurden wieder sehr nett von Frau Schwienbacher empfangen. Da ich in den letzten Reiseberichten oft Fotos vom Fallrohrhof eingestellt habe, verweise ich hier mal auf einen dieser Berichte.

Nachdem wir unser vieles Gepäck ins Apartment ins obere Stockwerk gewuchtet hatten, fuhren wir gleich zu "unserer" Pizzeria Hofer und schmausten auf der Terrasse. Frau Hofer war sehr im Stress, da wohl einige Angestellten ausgefallen waren, sie hatte kaum Zeit uns zu begrüßen. Das holten wir dafür beim Zahlen nach.

Naturns Naturns

Den Abend verbrachten wir auf dem Balkon.

Wetter:
Schön auf dem Ritten und dem Salten, abends im Vinschgau Schauer
Temperaturen: morgens 14°C, mittags 22°C auf dem Salten. In Naturns betrug die Temperatur abends noch: 25°C.


9. Tag - --->

Zurück zur Startseite