Oberbozen auf dem Ritten

Bozenbummel

Sonntag, der 4.6.2017

Als ich mich gewaschen hatte und das Frühstück zubereiten wollte stand schon frische Milch vor unserer Tür. Während wir frühstückten sahen wir schon, dass es zu regnen begonnen hatte. Manfred schlug vor mit dem Auto nach Oberbozen auf den neuen großen Parkplatz zu fahren und kostenlos mit der Seilbahn 1000 Meter abwärts nach Bozen zu schaukeln mit unserer RittenCard. Das taten wir. Als wir aufbrachen regnete es zum Glück nicht mehr. Um 9 Uhr saßen wir in der leeren Seilbahnkabine. Die Fahrt macht immer wieder Spaß.

Oberbozen Oberbozen

Fotos: Nach dem Frühstück geht's mit der Seilbahn nach Bozen

10 Minuten später erreichten wir Bozen. Hier war es bedeutend wärmer als oben, so dass wir uns gleich unserer Jacken entledigten und um die Bäuche banden. Wir wanderten am Weingut Eberle vorbei, steil zur Oswaldpromenade hinauf.

Bozen Bozen

Fotos: Am Eberle vorbei auf die Oswaldpromenade

In Höhe des Eberle-Hotels wurde es eben und ging von da an in langen Serpentinen flach bergab zum Talferufer.

Bozen Bozen

Fotos: Terrasse des Eberle Hotels

Der Weg war wunderschön und genau das Richtige für heute. Man passierte viele Pflanzen, die es bei uns nicht gab, immer wieder erhielt man schöne Blicke auf Bozen, seine Weinberge und Bozens Umland. Auch kamen uns immer mehr Leute entgegen von Joggern bis zu Wanderern. Trotzdem war es noch angenehm hier zu laufen. Nach 1,5 Stunden ab Seilbahntalstation erreichten wir das Talferufer.

Bozen Bozen

Fotos: Blicke von der Oswaldpromenade auf die Stadt Bozen

Hier bummelten wir Richtung Stadt und von dort durch die Laubengassen zurück zur Seilbahntalstation. Die erreichten wir nach einer Gesamtgehzeit von 2 Stunden.

Bozen Bozen

Fotos: Am Talferufer entlang in die Stadt

Bozen Bozen

Fotos: Eindrücke in Bozen

Die Seilbahn schaukelte uns in nur 10 Minuten 1000 Meter aufwärts nach Oberbozen, wo wir uns in einem Café auf der Terrasse niederließen und uns einen Apfelstrudel genehmigten. Kaum waren wir in unserer FeWo zurück, regnete es - wieder Glück gehabt! Zuhause legten wir eine längere Pause ein und ließen die Regenwolken über uns hinwegziehen.

Um 16 Uhr war es dann soweit, immer mehr blauer Himmel wurde sichtbar. Manfred testete sein eBike hier und ich wanderte die Freudpromenade über Lichtenstern nach Klobenstein, wo wir uns um 17:30 Uhr im Café Zentral trafen.

Oberbozen Oberbozen

Fotos: Der eine radelt, die andere wandert mit Treffpunkt Klobenstein

Die Ausblicke ab Lichtenstern waren wieder traumhaft, so klar habe ich die Berge schon lange nicht mehr gesehen. Mit vielen Fotopausen erreichte ich um 17:15 Uhr, also nach 1 Stunde und 15 Minuten das Café Zentral. Manfred erreichte fast gleichzeitig unseren Treffpunkt.

Freudpromenade

Fotos: Klarer Blick auf Lichtenstern und den Schlern

Manfred schmauste eine Pizza La Bomba, ich Pizza Popey klein. Wir konnte sogar wieder draußen sitzen.

Klobenstein Klobenstein

Fotos: Pizzaessen im Klobenstein

Wegen der klaren Luft und der tollen Aussicht heute abend, drehten wir noch eine Runde auf der Fennpromenade, die direkt hinter dem Café Zentral startete.

Klobenstein Klobenstein

Fotos: Abendspaziergang auf der Fennpromenade

Fennpromenade Fennpromenade

Fotos: Blicke von der Fennpromenade

Klobenstein Klobenstein

Fotos: Sogar die Erdpyramiden sieht man von der Fennpromenade aus

Klobenstein Klobenstein

Auf der Terrasse ließen wir wie üblich den Abend ausklingen, allerdings Manfred in langen Hosen und Jacke und ich eingemummt in zwei Decken.

Oberbozen Oberbozen

Fotos: Blick von unserem Balkon

Wetter:
Vormittags bewölkt, ab mittags Regen, nachmittags wieder aufklarend. Temperatur morgens in Oberbozen 15°C, in Bozen 22°C.


10. Tag - --->

Zurück zur Startseite

Datenschutz