Südtirol / Naturns

 

Montag, 25.04.05

Heute ist in Italien Staatsfeiertag! Wegen des nicht so schönen Wetters entschlossen wir uns zu einem Stadtbummel durch Bozen. Wir parkten das Auto in der Nähe des Talfers, spazierten zuerst am Talferufer entlang, durch die Gassen, die Lauben, den Waltherplatz und wieder zurück am Talfer entlang. Das macht auch bei trüben Wetter Spaß, während man am Berg doch nur in einer Wolke herumlaufen würde. 

Laut Südtiroler Wetterbericht sollte am Nachmittag eigentlich das Wetter aufklaren, tat es aber nicht, im Gegenteil, es fing an zu regnen. So setzten wir uns gestärkt mit Keksen und Kaffee, wieder ins Auto und besichtigten Meran. Das Auto stellten wir vor Meran links in einer Seitenstraße ab. Durch die Stadt bummelten wir zur Winterpromenade, an der Etsch entlang bis zu einer engen Schlucht. Auf der anderen Etschseite ging es zurück, war nett! Wir hielten außerdem in der Stadt nach Restaurantpreisen Ausschau, aber die waren recht gesalzen. 

In Naturns angekommen, fuhren wir noch in das, hinter Naturns gelegene Schnalstal. Man kann bis ins 2000 Meter hoch gelegene Kurzrass fahren, einem Skigebiet, wo man das ganze Jahr auf dem Gletscher Skilaufen kann. Die Straße ist inzwischen so gut ausgebaut, dass wir in 25 Minuten den Endpunkt erreichten, wofür wir früher fast eine Stunde benötigten. Ab 1800 Metern ging der Regen so langsam in Schnee über. Unterwegs sahen wir übrigens ein paar Rehe stehen und zahme Lamas am Vernagtstausee. Sah witzig aus, wie uns in dieser Landschaft plötzlich neugierige Lamaaugen folgten. Zum Abendessen liefen wir wieder zur Pizzeria Hofer.


Bozen:
Am Talferufer (mit Glyzinen im Vordergrund)


Bozen:
In den Lauben

Naturns: Sonntag, 24.04.05 Startseite Reisebericht Südtirol Naturns: Dienstag, 26.04.05