Südtirol / Naturns

 

Dienstag, 26.04.05

Nie hätte ich es für möglich gehalten, dass der Himmel heute wolkenlos sein würde, aber er war es! Die Berggipfel strahlten frisch überzuckert in der Morgensonne. Nach dem Frühstück spazierten wir zur 200 Meter entfernten Bushaltestelle des Gästebusses, mit dem wir uns nach Partschins fahren ließen, unserem heutigen Wanderstartpunkt. Der Gästebus verkehrt im 40-Minutentakt mit einer Mittagspause und bedient auf der Strecke zwischen Partschins und Naturns die Orte Plaus, Rabland und Töll. Er startet in Naturns vor dem Fremdenverkehrsamt, wo auch die anderen Linienbusse halten. 


Karte

Vom 640 Meter hoch gelegenen Partschins wanderten wir den Weg Nr. 39 zum Winkler (markiert als Panoramaweg), ab hier zweigt der Weg 39 rechts Richtung Gruberhof ab. Da es gestern so kalt war, zog ich mir vorsorglich heute Leggins, Jeans, T-Shirt, Fleece Jacke und Anorak an. Schon bald entledigte ich mich der Leggins, dem Anorak und der Fleece Jacke auf dem schweißtreibenden 500 Meter immer aufwärts ziehenden Weg.


Naturns: Blick von der Bushaltestelle auf den Sonnenberg


Das erste Stück zum Gruber ist fast geschafft

Wir erreichten den Gruberhof nach 1,5 Stunden, als plötzlich eine Kinderstimme von oben rief, dass wir den falschen Weg gingen. Es war der kleine etwa 5-jährige Florian, der auch die Bewirtung übernahm und unsere Gläser einschenkte. Die Rast tat gut, denn nun ging es wieder teilweise sehr steil bergauf zum 1560 Meter hoch gelegenem Hochforch. Hier erreichten wir schließlich nach einer weiteren Stunde den Meraner Höhenweg. Wir ließen uns gemischte Speck- und Käseplatten mit Vinschgauern munden. 


Florian vom Gruberhof


Dies Foto schoss Florian von uns beiden

Frisch gestärkt machten wir uns auf den Weg. Nun begann der gemütliche Teil, immer auf dem Meraner Höhenweg entlang, dachten wir zumindest. Aber wir passierten drei Schluchten, was bedeutete, dreimal herunter und auf der anderen Seite wieder hinauf, teils auf Leitern und Treppen und mit Halteseilen gesichert. Die einmalige Landschaft entschädigte uns für die Mühen. Nach weiteren 1,5 Stunden erreichten wir den idyllisch gelegenen Pirchhof. Statt weiter nach Unterstell zu laufen und dort mit der Seilbahn runterzufahren, gingen wir nun zu Fuß den Fahrweg hinunter auf einer langgezogenen Asphaltstraße. Die Abkürzungen mieden wir um unsere Knie zu schonen. Das war ein riesiger Fehler, wir hätten nach Unterstell gehen sollen, so belasteten wir doch zu stark unsere Knie am ersten Tag. Nach 1,75 Stunden erreichten wir ab dem Pirchhof Naturns.


Käse und Speck beim Hochforch


Auf und ab des Meraner Höhenweges

Wir kauften noch ein paar Lebensmittel ein, genossen bei Joghurt und Obst auf dem Balkon die letzten Sonnenstrahlen und besuchten, das gegenüber von unserem Appartement liegende Hallenbad (Eintritt kostenlos für uns). Das entspannte unsere müden Wandererknochen so richtig schön. Liegt man gemütlich am Beckenrand und sieht durch das riesige Glasdach nach oben, könnte man meinen, man blickt auf ein kitschiges Panoramafoto, aber die schneebedeckten Berge waren echt. Das Abendessen ließen wir heute mal ausfallen.

 

Kleine Infos zum Tage:

Meraner Höhenweg:
Im Fremdenverkehrsamt Naturns kann man sich eine Wanderkarte speziell über den Meraner Höhenweg für 1 Euro kaufen, der auch die Öffnungszeiten der Höfe enthält und alle möglichen anderen Infos. Der Höhenweg umrundet mit einer Länge von 100 km die Texelgruppe, die in sechs Tagesetappen bewältigt werden kann. Die Texelgruppe umfasst das Gebiet zwischen Schnalstal im Westen, dem unteren Vinschgau im Süden, dem Passeiertal im Osten und den Ötztaler Alpen im Norden. Sie wurde 1976 zum Naturpark Texelgruppe erklärt und umfasst 33.430 Hektar. Die Idee zu dem Höhenwanderweg hatte der damalige erste Vorsitzenden der AVS-Sektion Meran, Helmuth Ellmenreich und 1985 wurde der Weg eröffnet.   


Karte

Unsere heutige Wanderung in Daten:
Partschins:  620 Meter
Gruberhof:  1121 Meter – 1h 30'
Hochforch:  1560 Meter – 1h
Pirchhof:    1445 Meter – 1h 30'
Naturns:       560 Meter  – 1h 45'
Gesamtgehzeit:              5h 45'

Naturnser Hallenbad:
http://www.erlebnisbad.it

Wetter: Sonne
Temperaturen: Morgens in Naturns: 10°C / Abends in Naturns: 24°C / Mittags in 1550 Meter Höhe: 17°C

Naturns: Montag, 25.04.05 Startseite Reisebericht Südtirol Naturns: Mittwoch, 27.04.05