Sabines völlig subjektiven Buchtipps


Zuletzt aktualisiert am 19. Oktober 2021

Bücher nach Region

Afrika

Amerika

Asien

Australien

Europa

Neuseeland, Ozeanien und Weltreisen

Sachbücher

 

Autoren von A bis Z

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Meine 10 zuletzt gelesenen Bücher

Licht in tiefer Nacht

Licht in tiefer Nacht

Nora Roberts

3 Sterne

Gelesen als E-Book im September 2021.
Herausgeber: 2017 by Diana Verlag. Die Originalausgabe erschien 2017 unter dem Titel "Come Sundown".

Die Bodine Ranch ist seit Generationen ein Familienbetrieb mit der Ranch und einem Edelressort. Die Leitung des Ressorts wurde Bodine Longbow übertragen. Die Schwester von Bodines Mutter, Alice, verschwand vor Jahrzehnten als junge Frau ohne auch nur ein Lebenszeichen zu senden. Sie wurde nämlich auf dem Weg zurück nach Hause entführt und lebt seitdem nicht weit von der Ranch entfernt. Aber das ahnt die Familie nicht.

Wegen meiner guten Leseerfahrung des Nora Roberts Buchs "Verschlungene Wege" freute ich mich auf dieses Buch der Autorin. Ich bin aber etwas enttäuscht. Die Idee ist zwar nett und die Handlung ein bisschen spannend, aber die Familiengeschichte drumherum ist mir zu langatmig, sie nimmt fast das ganze Buch ein.

Nach oben

Verschlungene Wege

Verschlungene Wege

Nora Roberts

5 Sterne

Gelesen als E-Book im September 2021.
Herausgeber: 2006 by Diana Verlag. Die Originalausgabe erschien 2006 unter dem Titel "Angels Fall".

Reece Gilmore ist auf der Flucht. Sie hat an der Ostküste Schlimmes erlebt. Schließlich landet sie in einem kleinen Dorf in Wyoming. Nach und nach lebt sie sich hier ein bisschen ein und traut sich sogar wieder in ihrem alten Beruf zu arbeiten. Sie lernt den Schriftsteller Brody kennen und fasst Vertrauen zu ihm, alles scheint gut zu werden. Doch die Vergangenheit holt sie schon bald wieder ein.

Ein spannendes Buch. Ich habe mich keine Sekunde gelangweilt und werde mir ein weiteres Nora Roberts Buch besorgen.

Nach oben

Das Ende meiner Welt

Das Ende meiner Welt

Charity Norman

2 Sterne

Gelesen als E-Book im August 2021.
Herausgeber: 2018 by Bastei Lübbe AG. Die Originalausgabe erschien 2017 unter dem Titel "See You in September".

Roman: Cassy und ihr Freund bereisen als Backpacker Neuseeland. Als sie sich streiten nimmt Cassy die nächste Gelegenheit wahr und lässt sich in einem Auto, voller freundlicher, lächelnder Menschen mitnehmen. Sie bieten Cassy an, zum Übernachten mit nach Gethsemane, einer Selbstversorger-Gemeinschaft, zu kommen. Sie fühlt sich hier wie im Paradies, die Menschen leben wie in einer Familie, alle scheinen glücklich zu sein. Schließlich beschließt sie ganz bei ihnen zu leben. Derweil sorgen sich ihre Eltern daheim in England um Cassy. Ist sie einer zerstörerischen Sekte in die Hände gefallen?

Sehr einfühlsam und spannend geschrieben finde ich. Es war und ist mir immer wieder ein Rätsel, wie ein erwachsener Mensch durch eine Gehirnwäsche derart manipuliert werden kann. Aber wie die Autorin es beschreibt, ist es nachvollziehbar, besonders wenn sich dieser Mensch gerade in einer seelischen Krise befindet.

Nach oben

Nacht der Stachelschweine

Nacht der Stachelschweine (Laura Gottberg ermittelt, Band 1)

Felicitas Mayall

2 Sterne

Gelesen als Taschenbuch im August 2021.
Herausgeber: Rowohlt Taschenbuch; 20. Edition (1. Oktober 2004).

Krimi: In einem Waldstück, nahe des alten Klosters von Montalcino in der Toskana, wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Es handelt sich um eine deutsche Touristin, die Mitglied einer 8-köpfigen Selbstfindungsgruppe war, die im Kloster beherbergt ist. Wegen Verständigungsproblemen mit der italienischen Polizei wird Laura Gottberg von der deutschen Kripo angefordert. Sie spricht italienisch und deutsch, wegen ihrer italienischen Wurzeln.

Mir wurden mehrere Felicitas Mayall Bücher der Laura Gottberg Serie ausgeliehen. Ich freute mich schon, endlich wieder über viel Lesestoff zu verfügen, aber ich quälte mich mehr schlecht als recht durch dieses Buch. Spannung kam während der gesamten Lektüre nicht ein einziges Mal auf. Die deutsche Kommissaren ist eine richtig typische Roman-Kommissarin: alleinerziehend, unsympathischer Chef, Probleme mit dem Vater, Kollege zuhause verliebt sich in sie, sie aber in den Kollegen in der Toskana usw. Der Fall ist eigentlich eher Nebensache. Abends im Bett habe ich nicht mehr als zwei Seiten geschafft - ein ideales Schlafmittel. Ich bin froh, dass ich das Buch überhaupt geschafft habe. Die anderen ausgeliehenen Bücher dieser Serie werde ich nicht lesen. Wie gesagt, das ist alles nur nach meinem Geschmack so, es gibt Leser, denen die Kommissarin und deren Privatleben wichtiger ist als der Fall, denen wird dieses Buch vielleicht gefallen.

Nach oben

Die Totengräberin

Die Totengräberin

Sabine Thiesler

5 Sterne

Gelesen als E-Book im Juli/August 2021.
Herausgeber: Heyne Verlag; Erstmals im TB Edition (12. November 2010).

Thriller: Magda Tillmann beschließt in der Toscana ihren Mann Johannes zu vergiften, nachdem er sie betrogen hatte. Denn schließlich lebt Magda nach der Devise: "Wenn einer den anderen betrügt, ist das Leben zu Ende". Nachdem sie ihr Vorhaben in die Tat umgesetzt hat, vergräbt sie ihn im Garten. Magda gibt bei den Carabinieri eine Vermisstenanzeige auf. Nun erhält sie auch noch Besuch von ihrem Schwager Lukas, der schon lange in Magda verliebt ist. Jetzt wird es noch verzwickter.

Wieder ein richtig netter Thriller mit interessanten Wendungen. Ein Buch so ganz nach meinem Geschmack.

Nach oben

Zwölf Monate Freiheit

Zwölf Monate Freiheit

Frank Domnick

5 Sterne

Gelesen als E-Book im Juli 2021.
2020 Frank Domnick.

Reiseerlebnisse: Der Autor und sein Mann nehmen sich ein Sabbatjahr und begeben sich auf Weltreise. Ihre Reise beginnt in Namibia, führt sie weiter nach Südafrika, Australien, Neuseeland, ein bisschen Thailand und zum Schluss noch ein paar Monate Spanien zum Relaxen. Sie reisen mit dem Flugzeug, Mietwagen, kleinem Camper, großem Camper, mit dem Schiff. Sie sehen die Big five, viele andere wilde Tiere wie Wale, Robben, Kängurus, Koalas. Und sie erleben die unterschiedlichsten Landschaften, von Wüsten, Regenwäldern, Tauchen im Korallenriff, endlosen einsamen Stränden bis Großstädten.

Als ich das Buch beim Stöbern entdeckte, lud ich es mir zuerst nur als Leseprobe herunter. Denn es hätte ja ein Reisebuch wie 1000 andere sein können, in dem man nichts über die Landschaft und die Tiere erfährt, sondern nur über irgendwelche Strapazen, die einer auf sich nimmt und lang und breit erzählt. Aber so ist das Buch ganz und gar nicht. Ich muss sagen, ich bin sehr angenehm überrascht worden und wenn ich ein Sabbatjahr gehabt hätte und weder in Australien, noch in Afrika, noch in Neuseeland gewesen wäre bisher, ich wäre genauso gereist. So finde ich das optimal. Was die beiden über Sydney sagen, genauso sehe ich die Stadt auch. Man kann Sydney mit keiner anderen Stadt toppen. Super Buch!

Nach oben

Die Geschichte der Wirtschaft

Die Geschichte der Wirtschaft

Nikolaus Piper

4 Sterne

Gelesen als E-Book im Juli 2021.
Herausgeber: Gulliver von Beltz & Gelberg; 7. Edition (11. März 2009).

Sachbuch: Der Autor erklärt die Entstehung der Wirtschaft ab dem Tauschhandel in der Jungsteinzeit bis zur Globalisierung. In 35 Kapiteln wird dem Leser die Weltgeschichte als Wirtschaftsgeschichte nähergebracht.

Betriebswirtschaft war für mich immer ein Buch mit sieben Siegeln. Ich habe es im Studium gehasst, fand/finde sie ziemlich unübersichtlich und wirr. Aber in diesem Buch werden die Zusammenhänge wenigstens ein bisschen verständlich, auch für totale Laien wie mich dargestellt, ohne dass ich dass Buch gleich zur Seite werfen musste, weil mir schlecht wird. Dies war jetzt das höchste Lob, was ein Wirtschaftsbuch von mir bekommen kann :-) Es liegt also nicht am Autor, dass ich nur vier, statt fünf Punkte gegeben habe.

Nach oben

Versunken

Versunken

Sabine Thiesler

5 Sterne

Gelesen als E-Book im Juni 2021.
Herausgeber: Heyne Verlag; Erstmals im TB Edition (14. Dezember 2015).

Thriller: Malte musste Hals über Kopf ohne Papiere, ohne Geld fliehen, bevor er wegen Mordes gesucht wird. Im Hafen von Nizza lernt er Werner, den Besitzer einer Luxusjacht kennen, der gerade auf dem Mittelmeer seinen Urlaub verbringt. Da Malte etwas von Schiffen versteht, lädt Werner ihn ein, mit ihm zusammen nach Korsika zu schippern. Für Malte bietet sich eine einmalige Gelegenheit.

Nach meinem Geschmack ist dies ihr bisher bestes Buch, welches ich von ihr gelesen habe. Man ahnt zwar was passieren wird, trotzdem finde ich es spannend. Was ich auch sehr positiv finde, ist der unauffällige Kommissar Neri. Er wird sehr menschlich und unauffällig dargestellt und muss keinen Held spielen, wie bei so vielen Krimis von anderen Autoren. Neri möchte hauptsächlich seine Ruhe haben. Selten, dass er einen Fall löst.

Nach oben

Basta Amore

Basta, Amore!: Vom alltäglichen Irrsinn in Bella Italia

Sabine Thiesler

Gelesen als E-Book im Juni 2021.
Herausgeber: Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (14. April 2014).

Sabine Thiesler erzählt in diesem Buch über ihre Jahre, die sie mit ihrem Mann in der Toskana lebte. Ihr ist unerklärlich, warum Italiener unentwegt am Handy quasseln, aber Termine weder ab noch zusagen noch erreicht man sie jemals am Handy. Die Italiener verbringen mindestens die Hälfte ihres Lebens in Wartezimmern, wartend in Postämtern, in Banken usw.. Und auf einen Festnetzanschluss mussten die beiden zeitlebens verzichten, da sie offiziell keine Adresse haben. Zimmer können nicht vermietet werden, weil Vorräume fürs Bad fehlen, ein Büro kann nicht genehmigt werden, weil zwei Parkplätze fehlen und noch mehr Verwaltungs-Wahnsinn.

Das Buch finde ich sehr informativ, nett und lustig geschrieben. Die Verwaltung und Bürokratie mögen entsetzlich sein, aber die Bewohner beschreibt sie als liebenswürdig und sehr gastfreundlich. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen.

Nach oben

Der Kindersammler

Der Kindersammler

Sabine Thiesler

5 Sterne

Gelesen als E-Book im Juni 2021.
Herausgeber: Heyne Verlag; Originalausgabe Edition (25. Oktober 2010).

Thriller: Anna und Harald verbringen ihren Urlaub mit ihrem kleinen Sohn in einer Ferienwohnung in der Toskana. Plötzlich verschwindet ihr Sohn spurlos, der am kleinen Bächlein in der Nähe spielte. Die Suche verläuft ergebnislos, so dass die Eltern schließlich, ohne ihren Sohn gefunden zu haben nach Hause reisen. Nach 10 Jahren kehrt Anna zurück in die Toskana. Sie möchte ihren Sohn finden und kauft ein Haus in einem einsamen Tal in der Toskana. Dabei kommt sie dem Täter gefährlich nahe.

Ein richtig schön spannendes Buch. Genauso wunderbar geschrieben wie das Buch der Autorin, welches ich als erstes von ihr gelesen habe "Der Keller". Ich glaube nun werde ich ihre Bücher in der zeitlich richtigen Reihenfolge lesen oder auch nicht :-)

Nach oben

Zurück zur Startseite

Datenschutz